Zur Home
 
 
 
 
 
 
 
Rechnen mit Spaß lernen

 

Grundrechenarten 1
Addieren und Subtrahieren

 
     
 

Grüß dich Gott! Ich freue mich dich kennenzulernen. Du hast dich also entschlossen mit mir zusammen ein wenig das Rechnen zu wiederholen. Und zwar rechnen wir in der Zahlenmenge der natürlichen Zahlen. Du weißt hoffentlich noch was natürliche Zahlen sind? Die Antwort ist wirklich kein Kunststück. Es sind die Zahlen 1, 2, 3, 4, 5, 6, ..., 1209, ..., 190065 ... usw. Es sind die Zahlen, die du abzählen kannst, und weil sie so einfach sind, so selbstverständlich sind, so natürlich sind, nennt man sie die natürlichen Zahlen.

Da du im Laufe deines Schullebens noch 'ne Menge anderer Zahlen kennenlernst, haben die Herren Mathematiker für die verschiedenen Zahlensorten Kurzschreibweisen ersonnen, d.h. ein Symbol erfunden. Für die Menge der natürlichen Zahlen hat man ein großes gewählt, wobei der erste Strich doppelt ist. Ein Mathematiker schreibt also, und du solltest das zukünftig auch tun:

Die Menge der natürlichen Zahlen = {1; 2; 3; 4; 5; ...}

Die geschweiften Klammern nennt man auch Mengenklammern, weil man damit Mengen zusammenfasst. Die geschweiften Klammern sind sozusagen ein Kloßtopf, nur befinden sich keine Klöße darin, sondern hier die natürlichen Zahlen und es sind unendlich viele. Diese Unendlichkeit stellst du mit Hilfe der drei Pünktchen dar.

OK, jetzt geht es richtig los. Beschäftigen wir uns mit der Addition bzw. Subtraktion und den dazugehörenden Fachbegriffen. Nein, die kann ich dir nicht ersparen.

Was du mit dem Arbeitsblatt unten anfangen kannst und auch anfangen sollst, erkläre ich dir rechts im Rand daneben. Klicken unten auf 1, 2, 3 usw, um meine Plaudereien der Reihe nach einzublenden.

 
     
 
1
2
3
4
           
 
     
 
Sorry, the GeoGebra Applet could not be started. Please make sure that Java 1.4.2 (or later) is installed and active in your browser (Click here to install Java now)  
 
 

Fangen wir mit ein paar Platzhalteraufgaben an, d.h. du sollst jeweils den Platzhalter x berechnen.

Beispiel 1:

x + 56 = 199

Zur Lösung verwendest du hier die Umkehraufgabe.

x = 199 - 56 = 143

Beispiel 2:

x - 38 = 83

x = 83 + 38 = 121

Aufgabe 3:

Löse nachfolgende Platzhalter - Aufgaben.

Wenn du die einzelne Aufgabe anklickst, wird rechts die Lösung eingeblendet. Du solltest diese Aufgaben ohne schriftliches Addieren bzw. Subtrahieren bewältigen. Glaube mir es geht. Benutze dein Hirn. Du hast eines und es funktioniert sehr gut. Vielleicht muss es ein wenig trainiert werden.

 

 
 
a) 77 + x = 141  
     
b) x - 62 = 58  
     
c) x - 125 = 275  
     
d) 170 + x = 334  
     
e) 680 - x = 532  
     
f) 245 + x = 777  
     
g) 159 - x = 88  
     
h) x - 102 = 574  
     
i) 148 + x = 267  
     
j) 1450 - x = 225  
     
k) 1185 - x = 886  
     
l) 6700 - x = 3410  
     
m) x + 225 = 1665  
     
n) x + 4650 = 29750  
     
o) x + 121 = 287  
     
p) 75 + x = 193  
 
     
  Und jetzt möchte ich mit dir ein wenig die Fachbegriffe üben. Dazu bekommst du von mir Rechenaufgaben als Text, d.h. du musst den Text zunächst in eine rechenaufgabe umwandeln und dann die Aufgabe lösen.  
     
  Aufgabe 4:  
     
 

a) Der Minuend ist 125, der Subtrahend ist 36. Wie groß ist der Differenzwert?

Lösung einblenden hier...

 
     
   
     
 

b) Welche Zahl muss man von 360 subtrahieren, um den Differenzwert 115 zu erhalten?

Lösung einblenden hier...

 
     
   
     
 

c) Der erste Summand ist 214, die Summe 430. Berechne den zweiten Summanden.

Lösung einblenden hier...

 
     
   
     
 

d) Die Summe dreier Zahlen ist 320. Der erste Summand heißt 140 und der dritte 65. Berechne den zweiten Summanden.

Lösung einblenden hier...

 
     
   
     
 

e) Der erste Summand ist 580, der zweite Summand ist um 120 größer. Berechne den Summenwert.

Lösung einblenden hier...

 
     
   
     
 

f) Die Summe aus drei Summanden hat den Wert 1000. Der erste Summand ist 120, der dritte Summand ist 750. Berechne den zweiten Summanden.

Lösung einblenden hier...

 
     
   
     
 

g) Der erste Summand ist 178. Der zweite Summand ist um 31 größer als der erste Summand, der dritte Summand ist um 49 kleiner als der erste Summand. Berechne den Summenwert.

Lösung einblenden hier...

 
     
 
   
 
Diese Seite wurde zuletzt am Mittwoch 16 September, 2009 18:26 geändert.
© 2002 Wolfgang Appell

Free counter and web stats